Hervorgehoben

Vereinigte Ev.-Luth. Kirchgemeinde Eppendorf

„Freue dich und sei fröhlich, du Tochter Zion! Denn siehe, ich komme und will bei dir wohnen, spricht der Herr“

Monatsspruch Dezember 2021 aus Sacharja 2,14

Die Weihnachtsgeschichte
Die Weihnachtsgeschichte
Überblick der aktuellen Kirchennachrichten
Kirchennachrichten Dezember/Januar
Aktuelle Infos aus unserer Gemeinde
Aktuelle Infos aus unserer Gemeinde
Konzerte und Veranstaltungen
Konzerte und Veranstaltungen
Hier geht es zu den Gottesdiensten und Gemeindekreisen
Gottesdienste und Gemeindekreise
Jahreslosung 2021
Impuls zur Jahreslosung 2021

Gottesdienste Gemeindearbeit unter Coronabedingungen

Gottesdienste finden derzeit unter der 3G-Regelung statt – geimpft, genesen oder getestet. Die Kirchgemeinde bietet dazu vor den Gottesdiensten kostenlose Testmöglichkeiten in den Pfarrhäusern an. Bitte tragen Sie zudem während der Gottesdienste eine FFP2-Maske und halten Sie Abstand.

Weitere aktuelle Informationen zum Thema Corona finden Sie hier.

Über neue Entwicklungen werden wir ebenfalls an dieser Stelle oder über unsere Kanäle bei Instagram & Facebook informieren.

Angebot offener Kirchen

Die Gahlenzer Kirche ist täglich von 12-18 Uhr geöffnet.
Sie sind herzlich eingeladen, dort zur Ruhe zu kommen, zu beten und Zeit mit Gott zu verbringen.

Sie möchten eine Führung durch die Eppendorfer Kirche? Kein Problem! Bitte wenden Sie sich einfach an Herrn Dieter Arnold unter 01590/5469925 und vereinbaren Sie einen Termin.

Kirchennachrichten Dezember 2021 & Januar 2022

Hier finden Sie alle Themen im Überblick.

Mit einem Klick kommen Sie direkt zum Beitrag!

Nanu!

na-nu: Interjektion am häufigsten mit Frageton als Ausdruck ungläubigen Staunens, Zusammenrückung aus na nu (siehe: nun); im 19. Jh. in der Schreibung na, nu!

Wissen Sie noch, wann Sie das zum letzten Mal gedacht haben? Vielleicht, als Sie einen lange gesuchten Gegenstand an unerwarteter Stelle wiederfanden? Oder als beim Heimkommen in der Stube Licht brannte, obwohl keiner im Haus war? Als vor der Tür überraschender Besucht wartete oder das alte Radio nach langem Reparieren wieder einen Ton von sich gab?

Ich finde, dass „Nanu“ selten geworden ist. Irgendwie geht alles immer weiter. Sind gute Überraschungen Mangelware zumal in diesen Tagen? Dabei gehört das „Nanu“ doch zur Vorweihnachtszeit. Davon erzählt schon unsere Bibel: Maria erschrickt, als ihr ein Engel die Geburt Jesu ankündigt. Und Josef ebenso, als er die ungeheuerliche Nachricht hört. Die Hirten auf dem Feld sind starr vor Furcht, als die himmlischen Heerscharen erscheinen und schließlich wundern sich alle, die von der Geburt des Messias in Bethlehem erfahren. Die Weihnachtsgeschichte ist voller Wunder und so wundern sich alle Beteiligten. Niemand hätte wohl gedacht, dass Gott als Mensch zur Welt kommt. Dass die Krippe im ärmlichen Stall ihm der passende Ort, eine junge Frau und ein gewöhnlicher Handwerker die passenden Eltern wären.

Wird das „Nanu!“ also zu unserer Vorweihnachtszeit in diesem Jahr gehören? Weil wir in den schlimmen Tagen der Pandemie Momente der Hoffnung und des Trostes erleben? Weil wir einen Lichtschein spüren, der die Dunkelheit unterbricht? Weil wir trotz allen Abstands erleben, wie nah und wie verbunden wir als Gemeinde sind? Weil wir über Gottes Treue zu uns und die Freundlichkeit von Menschen verwundert sind? Weil wir das Wunder der Heiligen Nacht entdecken?

Ich wünsche Ihnen, dir und mir dieses „Nanu!“

Herzlich grüßt Sie mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unserer Kirchgemeinde.

Ihr Pfarrer Benjamin Roßner

Verstärkung für unser Kigo-Team gesucht

Liebe Gemeinde,

wir, die Frauen vom Kigo-Team, gestalten nun schon seit vielen Jahren die Kindergottesdienste in Eppendorf. Damit begonnen haben wir, als unsere Kinder klein waren. Mittlerweile sind die meisten erwachsen. Den Kindern die Liebe Gottes nahe zu bringen, hat uns immer große Freude bereitet. Auch für uns ist diese Arbeit eine große Bereicherung gewesen. 

In den letzten Jahren sind einige Mitarbeiter aus unserem Team ausgeschieden, auch um in anderen Bereichen in der Gemeindearbeit aktiv zu sein. Aus diesem Grund suchen wir neue Mitarbeiter, die Freude an der Arbeit mit Kindern haben und die unser Team verstärken, um es später zu übernehmen. Natürlich stehen wir euch in der Anfangszeit mit Rat und Tat zur Seite. Es wäre sehr schade, wenn es in Zukunft in Eppendorf keine Kindergottesdienste mehr geben würde.

Wer Interesse hat, kann sich gern bei uns bzw. im Pfarramt melden.

Ines Trommler, Mirjam Kluge, Theresa Dathe und Andrea Hübler  (huebler.eppendorf@online.de)

Angebote in der Gahlenzer Kirche in der Advents- und Weihnachtszeit

Die Kirche ist täglich von 12:00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit für Stille und Gebet geöffnet.

Sonntag, 5. Dezember 2021, 16:00 Uhr: Andacht für die ganze Familie am Vorabend zu Nikolaus

An Heiligabend wird es 2 Christvespern geben, um 14:30 Uhr und 16:30 Uhr.

Für die Vespern können bereits Plätze reserviert werden.

Reservierungen bei Torsten Lange, Tel.: 0173-3733540 oder per Mail: torsten.lange@b1line.de

Sonntag, 2. Januar 2022, 17:00 Uhr: Andacht zum Jahresbeginn

Donnerstag, 6. Januar 2022, 19:00 Uhr: Andacht und Musik zu Epiphanias

Sonntag, 9. Januar 2022, 10:00 Uhr: Gottesdienst mit Lars Böttcher

Mittwoch, 2. Februar 2022, 16:00 Uhr: Andacht für die ganze Familie – „Wir schalten das Licht aus“

19.00 Uhr musiziert der Posaunenchor

Sonntag, 6. Februar 2022, 10:00 Uhr: Andacht zur Jahreslosung

Sie sind herzlich in unsere weihnachtlich geschmückte Kirche eingeladen.

Kurzfristige Änderungen vorbehalten.

Die aktuellen Angebote werden per Aushang und über die sozialen Netzwerke bekanntgegeben. Die Informationen entsprechen der Planung bis zum 15. November 2021.

Es grüßt Sie das Organisationsteam

Sieglinde Eißmann und Torsten Lange